How did it come to this?

Ich fühle mich, als hätte mich ein Lastwagen überfahren.
All diese Gefühle in mir und immer kommt noch etwas mehr Schmerz dazu, etwas mehr, so dass ich denke, jetzt ist es zu viel und ich fühle, ich kann nicht mehr atmen, dieser Schmerz erstickt mich, er lässt mein Gesichtsfeld schwarz werden, jeden Moment wird es zu Ende sein, gleich, gleich werde ich einfach sterben. Nicht, weil ich irgendetwas täte, sondern weil so viel nicht auszuhalten ist, weil mein Herz zerbricht, meine Seele revoltiert, weil ich sterbend bin. Noch einer, noch ein einziger Atemzug und dann, dann wird es, dann muss es vorbei sein.
Ein Atemzug kommt. Ein nächster. Und noch einer. Es endet nicht.
Es endet einfach nicht.
29.5.10 19:51


Es ist, als wenn eine riesige Hand meinen Brustkorb durchstoßen hätte und nun mein Herz zerdrückt.
29.5.10 13:52


Positives #6

S.ie ist wieder da.
27.5.10 18:22


Substitut

Früher, früher habe ich nie bei Filmen oder Serien geweint. Es waren bewegte Bilder, die mich nie so sehr bewegt haben, wie es Worte konnten.
Ich habe die meiste Zeit meines Lebens ohne Fernseher gelebt, Bücher waren meine Welt. Ich habe Bücher "gesehen", nicht gelesen. Ich sah meine eigenen Filme, wenn ich las.
Mittlerweile sehe ich viel Filme und Serien; es dauerte eine gewisse Zeit, bis bewegte Bilder mein Herz bewegten wie es Worte konnten.
Jetzt sind es alles Worte für mich, die mein Herz bewegen (können).

Dieser Tage weine ich viel. Jede Emotion in mir ist wie unter einem Vergrößerungsglas, alles ist extremer, stärker. Ich weine bei Serien und Filmen, bei Büchern und Gedichten. Ich weine und weine und weine.

Ich kann Worte und ihre emotionale Bedeutung nicht mehr trennen. Ich höre, sehe, lese Schmerz und fühle ihn.

Es ist manchmal sehr befreiend, Grey's Anatomy zu sehen und den Schmerz der Charaktere zu fühlen. Als wären sie ein Ventil für meinen Schmerz, kann ich für sie, um sie, dank ihnen weinen.

Früher, früher habe ich nie bei Filmen und Serien geweint. Heute sind sie manchmal ein guter Weg, mich etwas zu erleichtern.
24.5.10 00:12


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

layout & picture


Song[s]